Start

Kornea


Gesamtliste » Präparat 7

Die Kornea, auch Hornhaut genannt, ist die äußerste Schutzhaut des Augapfels vor der Linse.
Da durch sie das Licht in den Augapfel und auf die Netzhaut gelangen soll, muss sie durchsichtig sein. Aus diesem Grund ist sie nicht verhornt und hat keine Gefäße, weshalb ihre Zellen durch Diffusion ernährt werden. Dies erfolgt von innen durch das Kammerwasser und von außen durch den Feuchtigkeitsfilm der von der Glandula lacrimalis produziert wird.

Grobeinteilung der Schichten:

  • Epithelium anterius (Plattenepithel und Bowman-Membran)
  • Substantia propria (Stroma)
  • Endothelium corneale (Descemetmembran und Endothel)


Mikroskopisch besteht die Kornea aus 5 Schichten:

  • Epithelschicht: Nach außen ist die Kornea durch ein mehrschichtiges unverhorntes Plattenepithel begrenzt.
  • Bowman Membran/Lamina limitans anterior: Liegt zwischen Epithel und Stroma.
  • Darauf folgt das Stroma: eine Bindegewebsschicht (straffes parallelfaseriges Bindegewebe) mit spindelförmigen Fibrozyten und knorpelartiger Extrazellulärmatrix mit viel Proteoglykanen und Kollagen.
  • Descemet-Membran: Sie besteht überwiegend aus Kollagen Typ IV und ist die einzige lichtmikroskopisch sichtbare Basalmembran im menschlichen Körper.
  • Die letzte Schicht ist ein Endothel, das ein einschichtiges Pattenepithel ist.

Weitere Ansichten

10x

Die einzelnen Schichten der Kornea sind sehr gut zu erkennen (von außen nach innen):

  • Epithelschicht (5-6 Schichten, unverhornt)
  • Bowman-Membran/Lamina limitans anterior
  • Stroma(Substantia propria) (Kollagenes Bindegewebe) (regelmäßige Anordnung der Kollagenfasern hat große Bedeutung für Durchlässigkeit)
  • Descemet-Membran/Lamina limitans posterior
  • Endothelzellschicht (einschichtiges Plattenepithel)

20x

Es sind die Epithelschicht, die Bowman-Membran und das Stroma zu erkennen. Das straffe parallelfaserige Bindegewebe des Stromas ist deutlich zu sehen.

20x

Die Aufnahme zeigt eine Übersicht eines Korneaschnitts.

Bowman Membran (Basalmembran) & Descement Membran (außergewöhnlich dick) lassen sich erkennen.

Das Endothel ist für die Regulation des Wassergehalts der Kornea wichtig (der Wassergehalt ist wichtig für die Durchsichtigkeit)

60x

Das Bild zeigt eine Detailvergrößerung der Epithelschicht. Das Epithel besteht aus 5-6 Schichten. Die oberste Schicht ist mit dem Tränenfilm benetzt und hat viele Mikrovilli zur Oberflächenvergrößerung (Resorption). Die Zellen der Basalschicht sind durch Desmosomen untereinander und durch Hemidesmosomen mit der Basalmembran verbunden. Dadurch wird eine hohe Stabilität erreicht.

60x

Von links oben nach rechts unten:

  • Stroma
  • Descemetmembran
  • einschichtiges Plattenepithel

100x

Ein Teil des mehrschichtigen unverhornten Plattenepithels der Cornea.

Da es keine Hornschicht gibt, welche das Epithel und die darunterliegenden Strukturen vor Austrockung schützt, wird das Epithel ständig durch den Liedschlag befeuchtet.

100x

Die Aufnahme zeigt eine Übersicht eines Korneaschnitts.

Bowman Membran (Basalmembran) lässt sich erkennen.

Siehe Schichtung:

-Hornhautepithel (hier Str. basale intermedium sichtbar)

-Bowman Membran (hier sichtbar)

-Substantia propria (Stroma) (Beginn sichtbar)

-Descement membran

-Hornhautendothel

100x

Zu sehen ist das einschichtige Plattenepithel der Cornea, welches der Descemetmembran aufliegt.

Die Descemetmembran ist die dickste Basalmembran des ganzen Körpers.