Kopfhaut mit Haaren


Gesamtliste » Haut » Präparat 171

Es handelt sich hier um Terminalhaare.

Man unterscheidet: Haarschaft (ragt aus der Haut heraus) und Haarfollikel (für Erneuerung des Haars zuständig).

Den Haarfollikel unterteilt man in Haarbulbus, innere Wurzelscheide und äußere Wurzelscheide.

Der Haarbulbus nennt sich auch Haarzwiebel; bei den Terminalhaaren ist er in der Subkutis verankert. In ihn stülpt sich die Bindegewebspapille von unten ein. In seiner tiefen Zone sitzen - dem stratum basale der Epidermis vergleichbar - die Haarmatrixzellen und ausserdem Melanozyten.

Oberhalb des Haarbulbus befindet sich die epitheliale Wurzelscheide: innere Wurzelscheide ( von innen nach außen: Scheidenkutikula, Huxley-, und Henleschicht) und äußere Wurzelscheide. Außen liegt eine bindegewebige Wurzelscheide an (Haarbalg). An der Grenze zur Bindegewebescheide liegt die sogenannte Glashaut.

Das Wachstum der Haare geht vom Haarbulbus aus und kann in 3 Phasen unterteilt werden:

 

Weitere Ansichten

4x

Das Haar entspringt dem Haarbulbus und setzt sich über die Haarwurzel in den Haarschaft, das eigentliche Haar fort.

 

Dem Haar liegt innen die innere Wurzelscheide an, die schnell verhornt. Und ihr liegt wiederum außen die äußere Wurzelscheide an. Sie ist aus mehrschichtigem Epithel- die helle Farbe liegt am Glykogengehalt.

10x

Die Haare werden von Talgdrüsen begleitet, welche die Kopfhaut einfetten und schützen.

10x

noch kein Text vorhanden

10x

noch kein Text vorhanden

20x

Nahaufnahme der Haarzwiebel

20x

noch kein Text vorhanden

20x

noch kein Text vorhanden

60x

noch kein Text vorhanden

60x

noch kein Text vorhanden

60x

noch kein Text vorhanden