Hoden


Gesamtliste » Urogenitalsystem » Präparat 145

Dargestellt ist der Hoden eines Hundes.

In diesem Präparat kann man besonders gut die Differenzierung vom Spermatid zum Spermatozoen erkennen.

Aus einer Spermatogonie B ensteht 1
Spermatocyt 1.Ordnung,

daraus insg. 2 Spermatocyten 2.O.,

daraus nun insg. 4 Spermatiden (Spermatogenese führt zu Spermatiden).

Aus den Spermatiden reifen die Spermien (Spermiogenese= morphologische Differenzierung). Zuerst bildet sich das Akrosom aus dem Golgi-Apparat. Danach kommt es zur Kernkondensation und zuletzt zur Geißelbildung.

Weitere Ansichten

10x

Leydig Zellen liegen gruppenweise zwischen den Hodenkanälchen und haben enge Beziehung zu Kapillaren. Aber wie genau erkenne ich Leydig Zellen?

Leydigzellen haben einen hellen euchromatischen Zellkern, Lipidtropfen (man soll diesen manchmal schon im Mikroskop erkennen können) und die dunklen Flächen sind Mitochondrien

 

Sertoli-Zellen haben einen dunklen heterochr. Zellkern, liegen basal beim Menschen jedoch oft in 2 Reihe!

 

Protamine ermöglichen hier die dichte Verpackung der DNA in reifen Spremien!!(normalerweise: Histone)