Großhirn


Gesamtliste » ZNS » Präparat 180

Bei diesem Präparat handelt es sich um den Gyrus praecentralis. Dies kann man an den Betz-Riesenzellen erkennen, einer besonders großen Pyramidenzellart. Die Lamina IV ist weniger ausgeprägt. Man bezeichnet solche Abschnitte des Isocortex auch als agranulär.

Von außen nach innen gliedert sich der Isocortex in:

Weitere Ansichten

4x

noch kein Text vorhanden

4x

noch kein Text vorhanden

4x

noch kein Text vorhanden

10x

In der Lamina V wird der innere Baillager- Streifen ausgebildet (Axonkollaterale der Pyramidenzellen).

Betz-Riesenpyramidenzelle mit Apikaldendrit --> zeigt zur Oberfläche, basalen Dendriten (horizontal verlaufend) und Axon --> verläuft senkrecht in die weiße Substanz.

10x

1. Lamina molecularis

2. Lamina granularis externa. Dichte Körnerzellen.

3. Lamina pyramidalis externa. Kleine Pyramidenzellen.

4. Lamina granularis interna kaum vorhanden, also Motokortex!!! Sonst liegen hier wieder Körnerzellen.

5. Lamina pyramidalis interna zieht sich weit nach unten. Große Pyramidenzellen (auch Betz-Riesenzellen genannt).

6. Lamina multiformis noch nicht zu sehen.

20x

Zu sehen ist eine Betz - Riesenzelle die ein Charakteristikum ist für den motorischen Kortex, da hier besonders viele Efferenzen abgehen -> Corticonucleären & Corticospinalen Bahnen.

Einhergehend mit den Betz - Zellen ist eine schwach ausgeprägte Lamina granulosum externa und interna da sie für die sensorischen Afferenzen wichtig sind.

60x

Betz Rießenzelle mit Basaldendrit und Axon