Glandula vesiculosa


Gesamtliste » Urogenitalsystem » Präparat 150

Aufbau: Diese Drüse ist paarig und liegt lateral der Ampulla ductus deferentis. Sie ist ein stark aufgeknäulter Drüsenschlauch, deren Ausführungsgang sich mit dem D. deferens zum D.ejaculatorius vereinigt. Funktion:Sekretbildung (50-80% des Ejakulats) - basisch (pH=7,3) --> löst Säurestarre auf - dient Ernährung der Spermien (Energiequelle für Bewegung) - testosteronabhängige Sekretion -enthält: Fruktose, Vitamin C, Globuline.

Zu erwähnen sei ebenfalls das Protein Semenogelin, welches für die gelartige Struktur des Spermas sorgt.

Weitere Ansichten

4x

In der Mitte des Bildes sieht man die dicke Tunica muscularis, welche auch Gefäße enthält.

4x

- weites Lumen, stark gefaltete Schleimhaut (teils Brücken) -viel glatte Muskulatur

4x

noch kein Text vorhanden

10x

Man unterscheidet zwischen Primär-, Sekundär und Tertiärfalten. Die Tertiärfalten spalten sich von den Sekundärfalten ab, diese von den Primärfalten.

10x

noch kein Text vorhanden

10x

Dicke Muskelschichtwand aus geflochtener glatter Muskulatur (Unterscheidungsmerkmal zur Gallenblase, diese hat einer relativ dünne Muskularis & eine dicke Adventitia)

20x

Bizarre Faltenstruktur von primär zu tertiären Falten. Sie bilden ein kompliziertes Bild aus Drüsenkammern, die durch dünne Scheidewände getrennt sind

60x

Epithel * ein- bis zweireihig * iso- bis hochprismatisch