Gallenblase


Gesamtliste » Verdauungssystem » Präparat 35

Im Präparat ist ein Wandausschnitt der Gallenblase (Vesica fellea) zu sehen. Zwischen den Mahlzeiten wird hier die Galle gespeichert und durch Resorption von Wasser und Elektrolyten konzentriert. Durch Cholezystokinin (dessen Ausschüttung in Duodenum und Jejunum v.a. durch Fette stimuliert wird) und den N. Vagus wird die Gallenblase zur Kontraktion gebracht.

Weitere Ansichten

4x

noch kein Text vorhanden

10x

noch kein Text vorhanden

20x

Die Rokitansky Aschoff Krypten sind in Wirklichkeit nicht von dem Epithel abgeschnitten.

60x

Hier sind sowohl die Muskelschichten (oben rechts) als auch ein Blutgefäß mit Erythrozyten und eine Drüse mit Drüsenausführungsgang sichtbar. In den verschiedenen Wandschichten, sieht man auch einige Kapillaren. Die Drüsenzelle beinhaltet reichlich in Vakuolen gespeichertes Drüsensekret.
Plasmazellen sind in der Gallenblase gut anhand der "Radspeichenstruktur" des Kerns erkennbar.

60x

Hier sind sowohl die Muskelschichten (oben rechts) als auch ein Blutgefäß mit Erythrozyten und eine Drüse mit Drüsenausführungsgang sichtbar. In den verschiedenen Wandschichten, sieht man auch einige Kapillaren. Die Drüsenzelle beinhaltet reichlich in Vakuolen gespeichertes Drüsensekret.
Plasmazellen sind in der Gallenblase gut anhand der "Radspeichenstruktur" des Kerns erkennbar.

60x

Muskelschichten der Gallenblase. Hier ist keine Aufteilung in Längs- und Ringmuskulatur wie in der Tunica muscularis im Magen-Darm-Trakt zu finden. Eher gleicht sie der Muscularis mucosae.

100x

Es handelt sich um einschichtiges hochprismatisches Epithel mit Speichergranula. Es dominiert ein Zelltyp, die Hauptzellen. Becherzellen fehlen. Aufgabe der Hauptzellen ist die Eindickung der Lebergalle durch Resorption von NaCl (Na /H und Cl-/HCO3- Antiporter in der apikalen Membran) und dem ihm passiv folgenden Wasser. Die Speichergranula enthalten Schleime, die apikal einen Schutzfilm (Muzine) gegen die agressiven Komponenten des Gallensaftes bilden.

100x

Die tubuloalveolären Drüsen im Hals der Gallenblase bilden Muzine. Ihre rundlichen Zellkerne liegen basal.