Epiglottis


Gesamtliste » Präparat 26

Hier ist die Epiglottis zu sehen. Während des Schluckvorgangs liegt die Epiglottis über dem Larynx und verhindert so, dass Nahrung in die Trachea gelangt. Dieser Vorgang ist passiv, das heißt der Larynxapparat wird hoch gezogen die Epiglottis wird gegen einen Fettkörper gedrückt und bleibt deshalb stehen. Die hier konkave Seite mit dem mehrschichtig unverhornten Plattenepithel liegt auf der lingualen Seite, die laryngeale Seite ist von respiratorischen  Epithel überzogen. Die Elastizität der Epiglottis wird durch elastisches Knorpelgewebe gewährleistet.

Weitere Ansichten

4x

Die Oberfläche der Epiglottis wird von mehrschichtigem unverhornten Plattenepithel bedeckt. Zentral in der Epiglottis befindet sich elastischer Knorpel.

10x

Oben: elastischer Knorpel mit Perichondrium, das aus Stratum chondrogenicum und fibrosum besteht.

10x

noch kein Text vorhanden

10x

Im lockeren Bindegewebe findet man elastische Fasern-knall rot. (Aber elastische Fasern sind doch in der Resorcin-Fuchsin Färbung schwarz und nicht rot, oder???) -> laut Lülle blass-rosa bzw. braun-rot!

Zu sehen sind hier die seromukösen Gll. epiglotticae

20x

In der Mitte des Bildes sind transversal angeschnittene Nerven zu sehen.

Man erkennt sie an den hellen Höfen um die Axone, die artifiziell durch das herauslösen der Fette aus den Myelinscheiden (65%Lipidanteil) bei den Standardfärbungen verursacht werden.

20x

In der Mitte des Bildes sind transversal angeschnittene Nerven zu sehen.

Man erkennt sie an den hellen Höfen um die Axone, die artifiziell durch das herauslösen der Fette aus den Myelinscheiden (65%Lipidanteil) bei den Standardfärbungen verursacht werden.

20x

Oben: elastischer Knorpel mit Perichondrium, das aus Stratum cellulare und fibrosum besteht.

20x

Muköse Drüsen mit großem Lumen und randständigen Zellkernen (hell)

Seröse Drüsen mit kleinem Lumen und mittigen runden Kernen (dunkler)

Links im Bild ist der elastische Knorpel zu sehen.

Dieser ist von einer äußeren Faserschicht umgeben (Stratum fibrosum), das aus straffem Bindegewebe besteht.

20x

noch kein Text vorhanden

20x

noch kein Text vorhanden

60x

Elastischer Knorpel

60x

mehrschichtig unverhorntes Plattenepithel

60x

noch kein Text vorhanden

60x

Angeschnitten: seromuköse Drüsen

 

Hotspot: ("Von-")Ebner-Halbmond. Falls muköse und seröse Drüsen direkt kombiniert sind, wird der seröse Teil durch eine Halbmondform gebildet, dem mukösen Teil quasi aufgesetzt -> "seröser Halbmond" . Das seröse Sekret wird über lichtmikroskopisch nicht sichtbare Kanäle dem Lumen zugeführt.

Vorkommen: Gl. submandibularis und Gl. sublingualis

100x

noch kein Text vorhanden

100x

seromuköse Drüsen